Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Gegen Krieg und Faschismus Gedenken am sowjetischen Friedhof

2. Mai 2010 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Bergen Belsen

BK100502.JPG

 

 


 

 

Gegen Krieg und Faschismus

Gedenken am

sowjetischen Friedhof

BERGEN. Zum 65. Jahrestag der Befreiung der Lager in

Bergen-Belsen, Oerbke und Wietzendorf luden der DGB und

die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes zur Gedenkfeier

auf den Friedhof sowjetischer Kriegsgefangenen ein.

Bruno Mahlow von der VVN

Berlin und Lars Niggemeyer

vom DGB betonten, dass die

die Befreiung vom Faschismus

in Europa ohne die Rote Armee

nicht möglich gewesen wäre.

Der Gewerkschafter stellte

fest, dass für den Weg aus der

kapitalistischen Krise 1929 bis

1933 sich die barbarische Lösung

durchsetzten konnte.

„Jene, die für eine solidarische

Lösung eintraten, wurden von

den Nazis verfolgt. Gegen soziales

Ausgrenzen heute, hilft nur

sozial-solidarisches Handeln.“

Wie sie Nazis die Rote Karte

zeigen, stellten Jugendliche des

Internationalen workcamps

Bergen-Belsen dar. Als ein Beispiel

des Kampfes gegen Neonazis

stellte eine Gewerkschaftsgruppe

den Widerstand

gegen Ludendorffer und Dorfrassisten

in Dorfmark dar.

Damit war der Bogen zu heute

notwendigem Handeln gespannt,

so Veranstaltungsleiterin

Mechthild Hartung, denn

„vieles von dem, was nach 1945

überwunden schien, hat sich

ohne Maske zurückgemeldet.“


Quelle: Berger Kurier 02.05.2010

Diesen Post teilen
Repost0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post